Senioren-Wohnpark erhält als 1. Cottbuser Pflegeeinrichtung den Impfstoff gegen Covid-19

  • 29.12.2020

Seit dem 17.12.2020 laufen in unserer Einrichtung gemeinsam mit dem Ministerium für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz (MSGIV) in Potsdam, der Kassenärztlichen Vereinigung Brandenburg, dem DRK Landesverband Brandenburg und unseren Kooperationsärzten Dipl. med. Peter Büttner und Dr. med. Christian Kieslich, die Vorbereitungen für die Impfung gegen das Covid-19-Virus.
Vor den Weihnachtsfeiertagen wurden unsere Bewohner*innen, deren Angehörige und Betreuer sowie unsere Mitarbeiter*innen über den geplanten Impfstart am 29.12.2020 informiert und die, für die Impfung notwendigen Formalitäten vorbereitet.
Seitens der Bewohner- und Mitarbeiterschaft gab es ein sehr reges Interesse an dieser Impfung, so dass nicht alle für den 1. Impftermin berücksichtigt werden konnten.
Am 29.12.2020 war es dann soweit. Die Impfdosen wurden im Auftrag des DRK geliefert.


Unsere Mitarbeiter*innen, Herr Dr. med. Christian Kieslich und der Vorsitzende des Vorstandes der Kassenärztlichen Vereinigung Brandenburg, Herr MUDr./ČS Peter Noack mit ihren Teams waren in unserem Senioren-Wohnpark zum „Impfstart“ bereit. Unterstützung bekamen sie durch Frau Juliane Michler vom DRK-LV-Brandenburg und Mitarbeitern der Johanniter Unfallhilfe.
Gegen 9.30 Uhr besuchte die Gesundheitsministerin des Landes Brandenburg, Frau Ursula Nonnemacher mit ihrem Team, die Einrichtung und sah sich die Impfräume an. Sie dankte dem Personal der Einrichtung für die, während der gesamten Corona-Zeit geleistete Arbeit, wünschte allen viel Kraft für die noch bevorstehenden Aufgaben, sprach Hoffnung und Zuversicht aus, dass mit der nun beginnenden Impfung für Hochbetagte und Mitarbeiter in Pflegeeinrichtungen, der richtige Weg eingeschlagen wird.
Ab 10.00 Uhr wurde dann geimpft.

Dank der sehr guten Organisation konnten bis zum Nachmittag 124 Bewohner*innen und Mitarbeiter*innen, was fast der Hälfte der Bewohner*innen und Mitarbeiterschaft entspricht, „ihre“ 1. Impfdosis erhalten. Alle waren mit dem Ablauf sehr zufrieden. Die Teamarbeit zwischen allen funktionierte hervorragend.
Der Termin für die Zweitimpfung steht. Dann werden zusätzlich weitere Bewohner*innen und Mitarbeiter*innen ihren Impfschutz erhalten.
Wir bedanken uns, auch im Namen der Angehörigen unserer Bewohner*innen, bei allen „Impf“-Akteuren und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit.

 

 

 

Zurück